Seniorenferien 2018

Auch in diesem Jahr fuhren 30 Seniorinnen und Senioren aus den Kirchgemeinden Schlatt und Basadingen-Schlattingen-Willisdorf gemeinsam in die Ferien.
Bereits um 8:00 Uhr stiegen die ersten Teilnehmer am 28.05.2018 in Schlattingen ein. Danach wurde Basadingen, Willisdorf und drei Stationen in Schlatt angefahren, um alle Reisenden abzuholen. Mit einer Andacht im Car begann dann die gemeinsame Ferienzeit für unsere Reisenden. Nach einem Kaffee-Halt und einer Pause zum Mittagessen kamen wir gegen 16:00 an unserem Reiseziel, dem Schwarzsee, an.



Mit einem guten und reichhaltigen Nachtessen und einer Abschlussrunde endete dann auch unser Anreisetag.



Von Dienstag bis Freitag standen dann mehrere Programmpunkte zur Auswahl. So begann jeder Morgen mit einem freiwilligen Fitness-Programm, dem Frühstück mit Buffet und einer freiwilligen Morgenandacht. 



Gegen 10:30 starteten wir dann zu unseren jeweiligen Tagesausflügen. So fuhren wir zum Beispiel am Dienstag nach Guggisberg, wo wir auch das Lied vom "Vreneli ab em Guggisberg" (Guggisberglied) und dessen Geschichte hörten. Zudem wanderten einige von uns auch auf das Guggershörnli (1283 m ü M)



Am Mittwoch fuhren wir nach Gruyères. In diesem wunderschönen kleinen Städtchen konnte man entweder an einer kleinen internen Führung teilnehmen, auf eigene Entdeckungsreise gehen, das Schlossmuseum besuchen oder es sich einfach bei einem kleinen käsehaltigen Essen gut gehen lassen.



Am Donnerstag führte uns unser Weg nach Amsoldingen. Hier erlebten wir eine lebhafte, humorvolle und interessante Kirchenführung. Nach diesem beeindruckenden Kirchenbesuch fuhren wir über den Gurnigelpass mit kurzem Mittagshalt und Spaziergängen wieder zurück zum Hotel.



Am Freitag startete unser Tagesausflug erst um 13:00 Uhr. Ziel war die Stadt Fribourg. Dort angekommen, fuhren die meisten von uns mit dem Bähnli auf Stadtrundfahrt. Danach konnte man einkaufen oder es sich in geselliger Runde bei einer guten Tasse Kaffee (oder ähnlichem) gemütlich machen.



So hatte jeder Tag in unseren Ferien sein besonderes Ausflugsziel, an dem man freiwillig teilnehmen konnte. Besonders erwähnenswert ist das gute Wetter, was wir trotz manch schlechter Vorhersage dennoch hatten. So regnete es immer nur dann, wenn wir im Bus oder im Hotel waren. 



Nachdem wir von unseren täglichen Tagestouren zurückkamen, konnte man sich seine Zeit bis zum Abendessen frei einteilen und sich zum Beispiel im Wellnessbereich des Hotels erholen, oder sich bei Aqua-Fit und bei Spaziergängen um den Schwarzsee noch ein wenig sportlich betätigen.
Nach dem Abendessen mit einem 4-Gänge-Menue, konnte man noch Vorleseeinheiten und Singeinheiten besuchen, spazieren gehen oder an geselligen Spielrunden teilnehmen. Wem das alles jedoch zu viel war, konnte natürlich auch einfach auf sein Zimmer gehen. 



Ein weiterer Höhepunkt war der Abschlussabend mit Liedern, Vorträgen, Theater, Bilderrückschau und gemeinsamen Abendmahl. Hier zeigte sich, dass wir wunderschöne, fröhliche und unvergessliche Ferien in dieser Woche erleben durften und dass wir alle eine gute und harmonische Gruppe waren.


Am Samstag, dem 2. Juni gingen dann leider unsere Ferien wieder zu Ende. Um 9:30 Uhr fuhren wir wieder Richtung Heimat. Nach einem kurzen Halt mit Andacht im Car und einem längeren Mittagshalt kamen wir dann gegen 16:00 Uhr wieder zu Hause an.

Zusätzliche Information