Erntedankgottesdienst 2020

Was ist denn heute los? Was sind denn das für Sachen, die da vorne liegen? Äpfel und Birnen, Zwiebeln und Salate, Mehl und Kuchen, Härdöpfel und verschiedenes Gemüse, Eier und Kuchen, Marmelade, Honig und vieles mehr schmückten am 4. Oktober unseren Altartisch. Die Sachen wurden zum Grossteil von Familie Ott aus Basadingen gespendet und zum Teil auch von den Gottesdienstbesuchern mitgebracht, denn heute feierten wir unser Erntedankfest in der Kirche.

Mit diesen Gaben wollen wir deutlich machen, dass es nicht selbstverständlich ist, dass wir all diese Dinge zum Leben haben, und dass es nicht allein in unseren eigenen Händen liegt, sondern dass es eben auch Gott braucht, dass in seiner Welt die Früchte auf den Feldern wachsen und wir genügend Essen haben. Auch soll uns bewusst werden, dass nicht alle Menschen in dieser Welt und selbst in unserer Schweiz genug zu essen haben. Daher wurden auch die gespendeten Lebensmittel, sowie die Kollekte des Sonntages, an die Gassenküche nach Schaffhausen weitergegeben.

Der Gottesdienst wurde von Lara Aeberhardt am Klavier begleitet und die Religionsschüler Simon und Samuel Aeberhardt durften den Gottesdienst mitgestalten.

Nach dem Gottesdienst war dann die Gemeinde zu einem Apero eingeladen. Auch dieser Apero fand bei herrlichem Wetter unter bestimmten Hygienemassnahmen im Pfarrhaus und im Pfarrhausgarten statt.

Mein Dank gilt allen Spendern und Spenderinnen, die es so ermöglichten, dass unser Altartisch so schön geschmückt werden konnte und durch ihre Spenden auch anderen Menschen geholfen werden konnte. Auch dem Kirchenvorstand sei gedankt, dass er den Apero ausrichtete und somit Möglichkeiten der Begegnung und der Gemeinschaft schenkte.

Text: Rolf Roeder
Bilder: Stefan Benz

Zusätzliche Information