Suppentag 2015

Der diesjährige ökumenische Suppentag, organisiert von der evangelischen Kirchgemeinde Basadingen-Schlattingen-Willisdorf, fand in der sehr schön dekorierten Rodenberghalle in Schlattingen statt. Es kamen etwa 130 Personen zum Gottesdienst.

  

Unter dem Motto „Weniger für uns. Genug für alle.“ feierten die Pfarrer Roeder, Bänziger, Houba und Gemeindeleiter Cordemann den Gottesdienst zusammen mit der Gemeinde. Mit einer Geschichte wurde erzählt, welchen Stellenwert Essen früher hatte und wie dankbar die Menschen waren, für das was sie hatten.

In der Predigt wurde man darauf aufmerksam gemacht, dass Lebensmittel weniger verschwendet werden sollten und so auch für andere, die weniger haben, genügend übrig bleiben würde. Die Lieder wurden passend zum Thema ausgesucht und waren den meisten bekannt, so wurde aus voller Kehle gesungen.

Eine Konfirmandin und ein Konfirmand lasen ein kurzes Rollenspiel. Die Kinder respektive alle, welche Lust hatten, durften Schöggeli auflesen, welche symbolisch für das Manna „Himmelsbrot“ ausgelegt waren.

Dies hat den Kindern sichtlich Freude bereitet. 

 

Pfr. Bänziger wurde von seinen Amtskollegen zum Abschied gesegnet. Er stellte kurz seine Nachfolgerinnen vor; Pfrn. Sabine Aschmann und Pfrn. Madeleine Peter.

Im Anschluss an den Gottesdienst wurde Gerstensuppe sowie Minestrone verteilt und die Gäste konnten Getränke und später Kaffee und Kuchen vom reichlich gedeckten Buffet kaufen.

Sogar die Blumendekoration konnte für den guten Zweck gekauft werden. Die Kollekte und die Einnahmen werden für „Brot für alle“ und „Fastenopfer“ zu gleichen Teilen gespendet.  

Es war ein sehr gelungener Anlass. Vielen Dank den vielen spendablen Gästen, den Organisatoren und all den fleissigen Helfern.

Zusätzliche Information